Navigation

Holzwelt Streck Wilh. Streck KG
Siemenacker 20 - 53332 Bornheim-Hersel
Tel.: 0 22 22 - 92 76 0 - Fax: 0 22 22 - 92 76 12
E-Mail

  • Parkettboden

    Parkettboden


Die Arten der Bodenbeläge

Welcher Fußboden passt am besten zu mir?
Hier finden Sie alle Informationen über die unterschiedlichsten Bodenbeläge aus dem Holzwelt-Sortiment. Diese Überischt gibt Ihnen in kompakter Form Hilfen zur Entscheidung. Clicken Sie einfach auf die schwazen Balken und es öffnen sich weitere Untergruppen.

Diese Informationen werden laufend ergänzt.

Massivholz-Fussböden, Dielen & Parkett

Masssivdielen

Massivdielen

Massivholzdielen bestehen durch und durch aus einem Stück Holz

Massivdielen in Raumlängen oder als Systemdiele mit 4-stg.Nut-Federverbindung  zur vollflächigen Verklebung (PU) auf planebenem Untergrund oder schrauben, nageln auf Balkenlage, Unterkonstruktion.

Die Längskanten der Dielen sind angefast (abgeschrägt), um die zwangsläufig auftretende Fuge klar zu betonen. Je breiter eine Diele, desto stärker ausgeprägt ist eine mögliche Fugenbildung. Durch eine Holzfeuchte bei Einbau von maximal 12% wird diese stark eingeschränkt.

Massivdielen sind entweder roh (dann meistens geschliffen) oder mit einer Oberflächenbehandlung, auch in unterschiedlichen Einfärbungen, erhältlich.

Stärke: 15-50 mm, im Regelfall 20 mm, Längen bis zu 10 Meter (je nach Holzart) möglich. Nutzschicht 6-8 mm, mehrfach abschleifbar )

Geeignet für Fußbodenheizung in Abhängigkeit von Holzart und Stärke (Wärmedurchlaßwiderstande der Holzarten beachten)

Antikdielen

Antikdielen

Detail Veralterung
Ambientebild veralterte Dielen

Kanten und Fläche werden im Trommelverfahren mit willkürlichen Veralterungsspu¬ren versehen. Die Kanten der Dielen sind gebrochen, was auch zu Absplitterungen führen kann. Durch die notwendige Er¬steinpflege mit einer Einscheibenmaschine werden diese Splitter meist mit entfernt. Die Dielen werden zusätzlich eingefärbt durch Manipulationen (Laugen, Räuchern, Beizen, Ölen) mit der Gerbsäure der Eiche sowie verschiedenfarbigen Ölen. Bei fer¬tiger Oberfläche wird als Finish ein strapazierfähiges Hartwachsöl aufgetragen. Teilweise zeigen die behandelten Dielen eine Kombination verschiedener Bearbeitungsschritte. Die Farbgebung der Dielen verändert sich unter Lichteinwirkung. Dadurch kommt es zu Differenzen zwischen den Exponaten und einer neuen Lieferung.

Stabparkett

Stabparkett

Stabparkett

Stabparkett besteht aus einzelnen Massivholz-Stäben mit Nut und Feder oder genutet mit loser Feder. Übliche Maße sind 500x70 mm, Stärken 15 oder 22 mm. Stabparkett wird vollflächig auf dem Untergrund verklebt, anschließend geschliffen, gespachtelt und oberflächenbehandelt Verschiedene Verlegemuster sind möglich, wobei die Lage von Nut und Feder beachtet werden muss. Es werden "rechte" und "linke" Stäbe gefertigt, die bspw. bei einer Fischgratverlegung benötigt werden. Nutzschicht ca. 10 mm, mehrfach abschleifbar. Geeignet für Fußbodenheizung in Abhängigkeit von Holzart und Stärke (Wärmedurchlaßwiderstände der Holzarten beachten )

Mosaikparkett

Mosaikparkett

Mosaikparkett
Kleindimensionierte Stäbe in Verlegeelementen, ohne Nut und Feder zur vollflächigen Verklebung auf planebenem Untergrund. Es hat eine Stärke von 8-10 mm, eine Breite von 18-25 mm und eine Stablänge bis 180 mm. Die einzelnen Mosaikparkettlamellen werden zu verschiedenen Mustern ( als Würfel, engl. Verband, Parallelverband, Fischgrat, usw) im Herstellerwerk auf einem vorläufigen Träger (Gitter/Papier) zusammengesetzt. Die am häufigsten verwendete Form ist der Würfelboden.

Geeignet für die Verlegung auf Warmwasserfußbodenheizungen. (Wärmedurchlaßwiderstände der Holzarten beachten)

Mit 8 mm mehrfach abschleifbar (allerdings nicht die vollen 8 mm!)

Industrieparkett

Industrieparkett

Hochlantlamelle kanadischer Ahorn, Sortierung Industrie
Hochlantlamelle Eiche, Sortierung Industrie
Hochlantlamelle amerik.Kirschbaum, Sortierung Industrie

Einzelne Stäbe wie Mosaikparkett, aber hochkant gestellt und dadurch besonders abriebfest. Stärke: 10-23 mm, die Lamellenbreite beträgt 8 mm gelegentlich auch als Breitlamelle bis 20 mm. Die kleinen Einzelstäbe werden zu Einheiten mit Klebestreifen verbunden. Diese Verlegeeinheiten werden mit durchlaufenden Kopf- und Längsfugen verlegt. Hochkantlamellenparkett ist ein Nebenprodukt aus der Mosaikparkett-Produktion und wird in der Regel unsortiert, also farblich bunt geliefert. Geeignet für Fußbodenheizung (Stärke und Wärmedurchlaßwiderstände der Holzarten beachten)

Hirnholzparkett, Holzpflaster

Hirnholzpflaster

Hirnholzparkett engl.Verband, Eiche markant
Hirnholzparkett Würfelmuster, Eiche markant
Holzpflaster wilder Verband, Eiche RE

Hirnholzparkett oder Holzpflaster hat neben der besonderen optischen Erscheinung eine extrem hohe Belastbarkeit und Lebensdauer. Es ist leicht durch einfaches Auswechseln der beschädigten Klötzer zu reparieren. Die scharfkantig geschnittenen Klötzer, werden so verlegt, dass die Hirnholzseite als Lauffläche benutzt wird. Diese hervorragenden Eigenschaften macht Holzpflaster gerade auf hoch beanspruchten Flächen zum sinnvollen Bodenbelag. Renovierbarkeit: sehr gut ( mind. 7-9 mal abschleifbar ) Fußbodenheizung: mäßig - negativ (Stärkenabhängig)

Tafelparkett, Intarsienparkett

Tafelparkett

Tafelparkett hat eine sehr individuelle und hochwertige Optik, deswegen gehört Tafelparkett zu den besonders edlen Parkettarten. Oft sind die Tafeln mit Intarsien aus verschiedenen Edelhölzern versehen. Heute erhältliches Tafelparkett wird oft im Werk auf Trägermaterial (Gitter/Papier) zusammengesetzt. Die Parkettart gehört zu den teureren Arten, deswegen sollte die Verlegung hier unbedingt einem Parkettprofi überlassen werden. Ein auch noch so alter Tafelboden ist ein echter Schatz und sollte in jedem Fall erhalten werden. Renovierbarkeit: Alte Tafelböden - sehr schwierig und nur vom Fachmann auszuführen ( 2-4 mal abschleifbar ), dennoch lohnt es häufig, solche Böden zu renovieren oder sogar zu restaurieren. Neue Tafelböden - gut ( 4-5 mal abschleifbar ) Fußbodenheizung: mäßig - negativ ( Wärmedurchlaßwiderstände der Holzarten beachten ) Ein neuer Trend zu antiken Böden lässt auch das Tafelparkett wieder aufleben. Rustikale Eichenböden werden zu Tafeln zusammengestellt, die auch einen reizvollen Kontrast zu modernistischem Wohnstil bilden können. Und selbst die Fugenbildung ist authentisch und wird bei einem rustikalen Boden akzeptiert.

Mehrschichtparkett

Aufbau von Mehrschichtparkett

3-Schichtparkett besteht aus einer kreuzweise verleimten Trägerschicht aus Massivholz, Gegenzugfurnier und einer 2,5 - 5 mm starker Edelholz-Nutzschicht. Holzwelt Streck legt Wert auf eine Nutzschicht mit mind. 3,5 mm Stärke. Neben der besseren Renovierungsmöglichkeit (2-3x abschleifen) ist auch die Gefahr deutlich geringer, dass die Nutzschicht bis auf die Mittellage beschädigt wird.
3-Schichtparkett kann sowohl verklebt, als auch schwimmend (nur in Nut+Feder verleimt) auf Trittschalldämmung verlegt werden. Durch die in jüngerer Zeit entwickelten "Click"-Verbindungen können die Elemente auch leimfrei verlegt werden.
Erhältlich in verschiedenen Verlegemustern wie Schiffsboden oder Landhausdiele.
Eignung für Fußbodenheizung:
gut, Holzarten wie Buche und Ahorn nicht geeignet, vollflächig verkleben!
Verlegung: Schwimmend auf Unterlage oder Vollflächig verklebt
2-Schichtparkett besteht aus einem Träger aus Massivholzstäben oder Multiplexplatte, auf den die Edelholz-Nutzschicht verleimt wird. Stärke der Nutzschicht siehe oben. Dennoch bringt der Boden mit 10-11 mm Stärke wenig Aufbauhöhe und ist daher ideal für Renovierungen. 2-Schichtparkett wird vollflächig auf den Untergrund verklebt. Jeder Einzelstab "arbeitet" für sich und es entsteht ein gleichmäßigeres Fugenbild.
Aufgrund der guten Formstabilität sehr gut geeignet für Fussbodenheizung

Abschleifen bei verklebten Böden ist deutlich einfacher als bei schwimmend verlegten Parketten.

Fertigparkett

Schiffsbodenparkett

Kleine Einzelstäbe in unterschiedlichen Längen (Lamellen) werden auf großformatige Träger verklebt, wodurch das für Schiffsdecks typische Muster entsteht.
Die Oberfläche ist im Normalfall eine Acryl-Versiegelung oder ein an der Luft trocknendes Öl. UV-härtende Öle haben sich nicht wirklich bewährt und verschwinden allmählich vom Markt. Neu kommt eine Hartwachsöl-Oberfläche hinzu, die ohne aufwändige Seifenpflege auskommt.
Schiffsbodenfertigparkett hat ein gutes Preis/Leistungsverhältnis und ist vom geübten Do-it-your-selfer einfach und schnell zu verlegen.

Qualitätsmerkmal Nutzschichtstärke

Profi-Fertigparkett besitzt eine ca. 4 mm starke Nutzschicht, die 2-maliges Abschleifen erlaubt. Ein weiterer Vorteil, der gerne übersehen wird: Ab und zu fällt ein scharfkantiger Gegenstand vom Tisch. Die Gefahr, daß die Nutzschicht vom herabfallenden Gegenstand "durchschlagen" wird, und die Beschädigung bis auf das Trägermaterial reicht, ist bei Billigparketten ungleich größer als bei Profi-Parkett, bei dem die Nutzschicht über 30% stärker ist.

Qualitätsmerkmal Dielenlänge

Bei Fertigparkett-Dielen sind die Stöße der Schmalseiten, die sogenannten "Kopfstöße", die problematische Zone der Dielen. Das Kopfholz zieht leicht Feuchtigkeit und quillt auf. An jedem Stoß werden immer drei Lamellen gleichzeitig durchgeschnitten, wodurch der Kopfstoß besonders auffällt. Daher gilt: je länger eine Diele ist, desto schöner wirkt der Boden und ist obendrein auch noch die technisch eindeutig bessere Wahl.

Landhausdielen. Mehrschichtdielen

Landhausdielen

Die Decklamelle der Massivholz-Nutzschicht ist so breit wie der Träger, meistens 14, 20 cm oder darüber hinaus. Neben dieser 1-Blatt Deckschicht werden auch Mehrstab-Dielen angeboten, bei denen die Deckschichten in unregelmäßigen Breiten zusammengesetzt sind.

Landhausdielen sind oberflächenfertig versiegelt oder geölt, sodass der Raum kurz nach dem Verlegen wieder begangen werden kann. Lange Baustellenzeiten gibt es dadurch nicht, was gerade bei Renovierungen von großem Vorteil ist.
Landhausdielen mit Fasekante Betonen den Eindruck eines "echten" Dielenbodens. Aber auch eine scharfkantige Diele findet viele Freunde, wenn es darum geht mehr Eleganz in großzügiger Optik zu vermitteln.
Verlegung: schwimmend auf Trittschalldämmung oder vollflächig verklebt.

Zweischichtparkett

Zweischicht Einstab

Endbehandeltes Fertigparkett zur vollflächigen Verklebung
 Mehr und mehr setzt sich zweischichtiges Parkett im Neubau und in der Renovierung durch, da es die Optik eines massiven Stabparkett herstellt, jedoch durch höhere Formstabilität und geringere Einbauhöhe überzeugt. Hiermit können auch Böden mit nervösen Hölzern auf Estrich mit Fußbodenheizungen hergestellt werden.
In Abhängigkeit der Stab-Dimension sind verschiedene Verlegemuster möglich.
Die Verlegezeiten werden durch die fertigen, passgenauen Elemente erheblich reduziert, so dass nach dem Abbinden des Klebstoffes der Boden sofort nutzbar ist.
Oberfläche: lackiert/geölt, Decklage ( 3,5-6 mm ) aus gewünschter Holzart, darunter Sperrholz oder kreuzweise verleimtes Massivholz. Stärke: 10-12 mm
 
Listoncino - der variable Einzelstab im Mass ca. 50x7 cm
Ob englischer Verband, Fischgrat oder Tafelboden. Der zweischichtige 1-Stab Boden erlaubt fast unbegrenzte Verlegemuster. Eine große Vielfalt an Holzarten steht zur Verfügung und wenn Ihre Individualität nach noch mehr verlangt: die Kombination unterschiedlicher Hölzer schafft noch interessantere Fußböden. Die auf dem Boden verlegten Hölzer nehmen andere Farbtöne der Raumgestaltung auf, sodass ein harmonisches Ganzes entsteht.
Der großformatige Maxi-Stab bringt eine dekorativ-auffällige Holzmaserung besonders zur Geltung. Andererseits können Sie bei entsprechender Holzart - und Sortierung einen Boden mit sehr ruhiger Ausstrahlungskraft realisieren. Auch kleine Räume gewinnen so eine optische Großzügigkeit.

Avatara Multisense Direktdruck

Kein Parkett - kein Laminat - kein Vinyl

was macht Avatara-Multisense so einzigartig
Infoblatt: Avatara-Technologie

Avatara Multisense Floor bei Holzwelt Streck -
der außergewöhnliche Hochleistungs-Designboden von ter Hürne

Holzwelt Streck in Bornheim-Hersel präsentiert Avatara-Multisense:
Der emotionale Designboden, der ein noch nie dagewesenes Zusammenspiel von brillanter Ausstrahlung, spürbarer Natürlichkeit und starker Belastbarkeit verkörpert. Die Kombination dieser Werte macht Avatara-Multisense zu diesem überragenden Bodenbelag, der individuellen Ansprüchen an einen außergewöhnlichen Boden besonders gerecht wird.
Mehr sehen, mehr fühlen, mehr erleben.
Die einzigartige High Definition Design-Technologie macht das dreifache "Mehr" möglich:
Avatara-Floor ist fühlbar echt wie Fertigparkett und funktional wie hochwertiger Laminatboden.
Die High-Tech-Oberfläche der Dielen macht das Naturdesign auf vielfache Art und Weise "begreifbar". Ihre fühlbar warme Ausstrahlung und die Tiefe Ihrer geprägten Struktur lässt sie wie ursprüngliches Holz erscheinen.
Das Design der Oberfläche trägt mit einer maximalen Darstellung an Bildpunkten dazu bei, dass Avatara-Floor auch optisch von echtem Holz so gut wie nicht unterscheidbar ist. Die tiefe Polymer-Nutzschicht kann lebendige Designs von glatt und extramatt bis zu tiefen Porungen und sogar Rissen darstellen.
Die Polymer-Oberfläche federt Belastungen flexibel ab und sorgt für ein leises, weiches Laufgefühl.
Erleben Sie "live" die neue Klasse von Avatara-Floor.
Ihr Fussboden-Spezialist Holzwelt Streck in Bornheim hat die Ausstellung aktualisiert und Sie finden die neuen Dekore auf dem Boden oder als großformatige Mustertafeln, die wir gerne ausleihen. So können Sie die Wirkung Ihres neuen Bodenbelages zu Hause testen und finden bestimmt das Design, das zu Ihnen und Ihrer Einrichtung passt.
Gerne steht das Team von Holzwelt Streck Ihnen mit Rat und Tat zur Seite, natürlich auch wenn es um Fragen zur Verlegung oder Pflege geht.

Unser Markenhersteller: Terhuerne