Navigation

Holzwelt Streck Wilh. Streck KG
Siemenacker 20 - 53332 Bornheim-Hersel
Tel.: 0 22 22 - 92 76 0 - Fax: 0 22 22 - 92 76 12
E-Mail


Schloßdielen - Projektreport einer Fachwerkhaussanierung

Dielen mit Überbreite und Überlänge werden Schloßdielen genannt. Von Wand zu Wand ohne Stoß verlegt, ergeben sie ein großzügiges Raumbild.

In einem Fachwerkhaus wurden raumlange und überbreite Dielen aus Spessarteiche, sogenannte "Schloßdielen" verlegt. Lange Dielen, die ohne Stoß von Wand zu Wand verlegt werden, sind auch in anderen Holzarten wie Pitchpine, Douglasie, Kiefer und sibirischer Lärche lieferbar.

Lesen Sie den Projektreport einer Fachwerkhaussanierung ...


Ein Projekt der Holzwelt Streck: Parkett Bonn

Parkett, Parkettboden, Holzdielen, Holzparkett, Holzboden, Fertigparkett, Schiffsboden, 2-Schicht-Parkett, 3-Schicht-Parkett, Mosaikparkett, Mehr-Schicht-Parkett, Landhausdiele, Parkett kaufen, Parkett günstig, Parkett verlegen - Bonn
Parkettboden, Informationen, Verlegung und mehr für Bonn
  • Massivholzdielen

    Massivholzdielen


Massivholzdielen

Massive Dielenböden liefert Holzwelt-Streck für den Großraum Köln und Bonn

Durch und durch massiv und aus einem Stück, verschiedene Breiten und Längen sind lieferbar. Ganz besondere Wirkung entfalten  raumlange Dielen, die ohne Stoß von Wand zu Wand verlegt werden. Massivdielen sind in verschiedenen Holzarten sowie mit und ohne Oberflächenbehandlung lieferbar. Auch farbig behandelte Dielenböden gehören zum Sortiment.

Antikdielen

Eine besondere Holzauswahl (urwüchsig und astig) und eine aufwändige Bearbeitung mit willkürlichen Gebrauchsspuren geben Antikdielen ihren einzigartigen Charakter.
Die zusätzliche Manipulation der Farbgebung erfolgt durch Räuchern, Laugen und Ölen. So wird die Antikdiele zum optischen und haptischen Erlebnis.

Rohparkett

Fast so alt wie Holzfussböden überhaupt. Das traditionelle Rohparkett ist in unterschiedlichsten Ausführungen lieferbar. Auch Tafelböden und Musterböden wie in alten Schlössern sind erhältlich. Immer gilt zu beachten: dieses Parkett wird verklebt, anschliessend geschliffen, gespachtelt und oberflächenbehandelt. Eine Aufgabe für den Profiverleger.


Qualitäts-Massivholzböden für Anspruchsvolle

Massivholz ist Natur pur, jeder Boden einzigartig in Farbe und Struktur. Massivholzböden verkörpern einen hohen Anspruch an Individualität und Persönlichkeit, wie es nur echtes Holz vermag..

Die Auswahl edler Hölzer und eine perfekte Verarbeitung stehen für erstklassige, langlebige Qualität. Die Nutzschicht bei Massivböden ist deutlich stärker als bei Mehrschichtparkett und erlaubt mehrmaliges Abschleifen. Massivholzböden sind urwüchsig-rustikal oder klassisch-elegant. Unterschiedlichste Verlegemuster wie Fischgrät oder englischer Verband, Parrallelverband oder Leiter sind möglich. Selbst Intarsienböden und Tafelparkett wie bei Herrenhäsuern oder den berühmten Loire-Schlssern können mit diesem Material realisiert werden. Wählen Sie aus der Vielefalt europäischer oder überseeischer Holzarten Ihr bevorzugtes Farbambiente aus.Eiche, Ahorn, Buche, Kiefer, Lärche, Walnuss, Merbau, Jatoba, Kambala und viele andere stehen zur Verfügung. Jede Holzart hat ihren eigenen Charakter und schafft eine besondere Atmosphäre.

Bei der Entscheidungsfindung sind Ihnen unsere Profis aus der Holzwelt Streck gern behilflich und beantworten Ihnen auch folgende Fragen:

  • Welche Holzart eignet sich für welchen Beanspruchungsgrad?
  • Welche Holzart, welche Sortierung passt am besten zum Wohnstil?
  • Welches Verlegemuster ist für meinen Einrichtungsstiloptimal?
  • Welche Oberfläche kommt mir am Nächsten?

Original-Dielen und großformatige Musterflächen finden Sie in unserer Ausstellung in Bornheim-Hersel. Verschaffen Sie sich einen Überblick über unser außergewöhnliches Sortiment an Massivholzböden und sehen Sie sich Ihren neuen Fußboden vor Ort im Original an. Gerne leihen wir Ihnen großformatige Mustertafeln, damit Sie zu Hause die Raumwirkung Ihrer neuen Dielen prüfen können. 

Ihre Vorteile auf einen Blick:

  • Massivholzböden sorgen für ein gesundes Raumklima
  • Unverfälschte, echte, einzigartige Ausstrahlung
  • Massivholzböden überzeugen durch ihr zeitloses, elegantes Design
  • Langlebiger, beständiger Qualitätsboden
  • Robuste, unempfindliche, renovierfähige Oberfläche

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Komplettes Zubehör für die perfekte Realisierung Ihrer Bauvorhaben

Profile, Abschlussleisten, Befestigungstechnik und Lasuren vom Profi

Hier geht's zu Holzwelt Streck's Zubehör ...


Kataloge und Preislisten

Hier finden Sie  Kataloge und Preislisten zum Fußbodensortiment. Einfach auf den schwarzen Balken  clicken!

Parkett, Dielen, Laminat, Vinyl und Kork...

Katalog-Preisliste Mehrschichtparkett, Fertigparkett, Berg&Berg, Bonn
Katalog und Preisliste Fertigparkett und Landhausdielen,
Parkett und Holzboden von Holzwelt Streck, Bornheim, Bonn, Siegburg
Massivholz-Mosaikparkett
Sortiment und Preisliste 2016 Linoleumböden und Korkböden
Sortiment und Preisliste Linoleum und Kork 2016
Neue Laminatserie von Ter Hürne: der Terndline-Katalog
Sortiment und Preisliste
Neue Laminat-Serie Trendline
AVATARA-Floor-der Multisense-Boden
Klebe und Clickvinyl und Vinyl-Fertigparkett:Sortiment und Preisliste
Sortiment und Preisliste Vinylböden

Aus dem Holzwelt Streck Boden-Ratgeber:


Altersgerechter Umbau & Einbruchschutz staatlich gefördert umsetzen

Das Thema Wohnungseinbrüche bleibt brisant: Wenn die Anzahl der Straftaten seit 2016 leicht rückläufig ist, dann hat das in erster Linie mit der besseren technischen Ausstattung in vielen Wohnungen und Häusern zu tun. Und hier spielt der KfW Zuschuss 455-E eine wichtige Rolle.

2017_GI_833063564_Sicherheit_Einbruchsschutz_MS.jpg2018_GI_687042146_Fenster_Balkon_Einbruch_MS.jpg

Mechanischer Einbruchschutz hält Täter effektiv ab!

Schon im Jahr 2016 ließen sich die Effekte der zunehmenden technischen Aufrüstung von Immobilien an den Statistiken ablesen: Mit 151.265 Einbrüchen sank die Anzahl im 9,5 Prozent im Vergleich zum Jahr 2015, für das noch 167.136 Straftaten belegt sind. Ein professioneller Einbruchschutz erschwert den Tätern nachgewiesenermaßen ihr teilweise dreistes Vorgehen. Oft genug reichen Hindernisse wie eine Sicherheitstür schon aus, um die auf schnelles Agieren fokussierten Täter effektiv abzuschrecken. Dazu sind nicht unbedingt kostenintensive elektronische Systeme notwendig. Mechanische Lösungen, sind nicht nur deutlich kostengünstiger, sondern werden auch staatlich gefördert. Holzwelt Streck Wilh. Streck KG in Bornheim-Hersel, empfiehlt bei geplanten Umbauarbeiten dies vorab zu beachten.

Staatliche Förderung: KfW-Zuschuss 455-E
Das KfW-Programm "Altersgerecht Umbauen" sieht einen speziellen Investitionszuschuss vor, der sich direkt auf einen professionellen Einbruchschutz bezieht. Bei Einzelmaßnahmen zum Einbruchschutz beträgt der Zuschusssatz 20% der förderfähigen Investitionskosten pro Antrag.

Einen Antrag können Sie stellen, wenn Sie mindestens 500 Euro investieren. Sie können einen neuen Antrag für andere Maßnahmen am gleichen Gebäude frühestens 12 Monate nach der letzten Zusage stellen.

Holzwelt Streck Wilh. Streck KG in Bornheim-Hersel fast zusammen - Folgende Maßnahmen können demnach gefördert werden:

  • Einbau von einbruchhemmenden Außentüren und Wohnungseingangstüren ab Widerstandsklasse RC2 entsprechend der DIN EN 1627

  • Einbau von Systemen zur Nachrüstung, wie beispielsweise Querriegelschlösser mit und ohne Sperrbügel, Türzusatzschlösser, Schutzbeschläge, Schließbleche und Kastenriegelschlösser mit besonderen Zylindern

  • Einbau von Systemen zur Nachrüstung von Fenstern, Terrassen- und Balkontüren sowie von Rollläden oder einbruchhemmenden Gittern, aber auch Fensterstangenschlösser, Bandseitensicherungen, Pilzkopfverriegelungen oder abschließbaren Fenstergriffen

  • Einbau von einbruchhemmendem Glas entsprechend P4 oder besser nach DIN EN 356 aufweisen


Holzwelt Streck Wilh. Streck KG in Bornheim-Hersel weist darauf hin:“ Wichtig ist es darauf zu achten, welche technischen Mindestanforderungen diese Maßnahmen erfüllen müssen und wie Sie die einzelnen Komponenten sinnvoll kombinieren können.“ Hierzu empfiehlt sich stets eine Beratung beim Fachmann.

Voraussetzungen für die staatliche Förderung, zu beachten ist, weiß man in Bornheim-Hersel:
Grundsätzlich werden alle Privatpersonen gefördert, sobald sie Eigentümer einer Immobilie mit maximal zwei Wohneinheiten oder einer Wohnung sind. In den förderfähigen Personenkreis zählen jedoch auch Ersterwerber sanierter Wohnobjekte, wenn diese maximal zwei Wohneinheiten umfassen, sowie Wohnungseigentümergemeinschaften, wenn diese aus Privatpersonen bestehen. Sollten Sie sich als Mieter besser gegen Einbrüche schützen wollen, steht Ihnen dieser Weg ebenfalls offen. Treffen Sie jedoch sinnvollerweise eine Modernisierungsvereinbarung mit Ihrem Vermieter, schließlich ist dieser Eigentümer der Türen und Fenster und muss baulichen Veränderungen zustimmen.

Ebenfalls zu beachten ist, so Holzwelt Streck Wilh. Streck KG in Bornheim-Hersel: „Nicht staatlich gefördert werden derartige Maßnahmen an allen gewerblich genutzten Gebäuden oder Flächen. In diese Kategorie fallen nach den KfW-Richtlinien auch Alten- und Pflegeheime sowie Boardinghäuser, die als Beherbergungsbetrieb genutzt werden, aber ebenso Ferienwohnungen und -häuser.“

Schritt für Schritt mehr Sicherheit schaffen
Die KfW empfiehlt folgende Vorgehensweise:

1. Zunächst planen Sie die Maßnahmen, dabei können Sie auch die Unterstützung der Polizei und Ihres Fachhändlers in Anspruch nehmen.

2. Prüfen Sie im Detail, welche Fördermöglichkeiten Sie sinnvollerweise kombinieren können.

3. Beantragen Sie die Förderung über das KfW-Zuschussportal unbedingt vor Beginn der Maßnahmen. Dazu benötigen Sie bei Bedarf folgende Unterlagen:
Kopie der Vollmacht, sollten Sie nicht selbst der Empfänger des Zuschusses sein oder als Wohnungseigentümergemeinschaft einen Antrag stellen. Im letzteren Fall fügen Sie bitte eine Liste aller Eigentümer mit Namen, Anschrift und bei mehr als 25 Prozent Miteigentumsanteil auch das Geburtsdatum bei. Juristische Personen sind nicht förderfähig und sollten daher auch nicht aufgeführt werden.
Ist die betreffende Wohneinheit vermietet, benötigen Sie eine Bescheinigung über eventuell im laufenden und in den vergangenen zwei Kalenderjahren erhaltene De-minimis-Beihilfen. Die Bescheinigung muss den Beihilfegeber, den Beihilfewert sowie Aktenzeichen und Bewilligungsdatum enthalten.

4. Setzen Sie die Maßnahmen um, sobald Sie die Förderung zugesagt bekommen haben. Gleichzeitig belegen Sie bitte Ihre Identität, das können Sie entweder per Video-Ident- oder Post Ident-Verfahren erledigen.

5. Erfassen Sie im KfW-Zuschussportal die Gesamtkosten anhand der Rechnungen, die Sie direkt über das Portal hochladen können. Der Investitionszuschuss wird Ihnen dann angezeigt und ausgezahlt.

 

Informieren Sie sich über das Sortiment und den Service von Holzwelt Streck Wilh. Streck KG in Bornheim-Hersel. Es ist empfehlenswert, sich bei allen Projekten rund um Neubauten und Sanierungen Rat von einem Profi zu holen. Kontaktieren Sie uns – wir beraten Sie gern!

Holzwelt Streck Wilh. Streck KG in Bornheim-Hersel – Ihr Fachmarkt für Leben, Bauen und Wohnen mit Holz – für die Region Köln, Bonn, Niederkassel, Siegburg.